herzlich willkommen auf den seiten der gesellschaft für pflanzenbiotechnologie e.V.

Folgen Sie der Navigation auf der rechten Seite und erfahren Sie mehr über die Gesellschaft, wie Sie Mitglied werden können, oder geben Sie uns über das Kontaktformular Vorschläge und Tipps. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Ergebnisse der zweiten Konsultation zur Regulierung von Geneditierten Pflanzen

Diese Woche erfolgte die Veröffentlichung der Ergebnisse der zweiten Konsultation zur Regulierung von Pflanzen, die mit Hilfe der neuen genomischen Techniken gewonnen wurden, durch die EU-Kommission. Die Konsultation erfolgte im Rahmen der Initiative der Kommission, neue Rechtsvorschriften für mittels gezielter Mutagenese erzeugter Pflanzen zu etablieren.

Hier wird ein allgemeiner Überblick über die Ergebnisse der Konsultation, eine Aufschlüsselung der Länderbeteiligung, das Feedback der Interessengruppen und das Feedback der Industrie gegeben. (Ares (2022) 6404775). Außerdem werden die Beiträge aus den Rückmeldungen und die 141 den Beiträgen beigefügten Dokumente aufgeführt.

Petition: Ergänzende Kennzeichnung von Lebensmitteln mit dem Label "ohne Gentechnik"

Seit August 2009 gibt es in Deutschland ein Label „Ohne Gentechnik“. Viele Verbraucher vermuten, dass Lebensmittel, die dieses Label tragen, nicht mit Gentechnik in Berührung gekommen sind. Das trifft jedoch nicht zu und suggeriert damit einen Sachverhalt, der so nicht besteht. Die Angabe "Ohne Gentechnik" darf verwendet werden, wenn das Lebensmittel und die verwendeten Lebensmittelzutaten keine gentechnisch veränderten Organismen (GVO) sind und auch nicht aus GVO hergestellt wurden. In der Lebensmittelkontrollpraxis der Länder wird jedoch ein Toleranzschwellenwert von 1 Gramm je Kilogramm gentechnisch veränderter Bestandteile bezogen auf das Lebensmittel bzw. die Lebensmittelzutat akzeptiert, zusätzlich zur Nachweisgrenze bei der Analyse. Darüber hinaus gilt für Lebensmittel tierischen Ursprungs, die mit "Ohne Gentechnik" gekennzeichnet werden sollen, für die jeweiligen Tiere kein Fütterungsverbot für gentechnisch verwendete Futtermittel, sondern lediglich ein bestimmter Zeitraum vor der Gewinnung des jeweiligen Lebensmittel während dessen keine gentechnisch veränderten Futtermittel verfüttert werden dürfen.

Mit der Petition wird gefordert, die Kennzeichnung von Lebensmitteln mit dem Label "ohne Gentechnik" (§ 3a Abs. 1 Satz 2 EGGenTDurchfG) mit dem deutlichen Hinweis zu ergänzen, dass diese Angabe nicht gewährleistet, dass die Ware tatsächlich keine gentechnisch beeinflusste oder gentechnisch hergestellte Komponenten enthält.

Pre-Webinar-Workshop IAPB Kongress

In Vorbereitung auf den 15. Kongress der International Association for Plant Biotechnology, der vom 6.-11.8.2023 in Daejeon/Südkorea stattfindet, wird am Dienstag, dem 9.8.2022 ein Pre-Webinar-Workshop durchgeführt. Neben Ersten Ausblicken auf die Veranstaltung werden Holger Puchta, Ji Hoon Ahn und Allen Gossens Fachvorträge halten. Weitere Informationen gibt es unter dem folgenden Link

Brief an Landwirtschaftsminister Özdemir

Der VBIO und seine Fachgesellschaften aus dem Bereich der Pflanzenwissenschaften haben sich vor dem Hintergrund des europäischen Green Deal und der Diskussion um eine Neuregulierung des EU-Gentechnikrechtes an Bundeslandwirtschaftsminister Özdemir gewandt. Mit Verweis auf die erheblichen Potentiale der neuen Züchtungsmethoden und den aktuellen Stand der Wissenschaft treten sie für eine differenzierte juristische Betrachtungsweise ein und erklären ihre Dialogbereitschaft. Den Brief finden Sie hier.  Weiterhin wurde dazu auch eine Pressemitteilung verfasst. 

EU-SAGE Datenbank veröffentlicht

Die EU-SAGE-Datenbank repräsentiert den neuesten Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse über weltweite Anwendungen des Genome Editing bei Nutzpflanzen für die landwirtschaftliche Produktion. Sie enthält derzeit mehr als 500 Einträge, und die Datenbank wird regelmäßig mit den neuesten wissenschaftlichen Studien aktualisiert. Weitere Informationen finden Sie unter Aktuelles.

Neue EU-Umfrage zu Rechtsvorschriften für Pflanzen, die mit bestimmten neuen genomischen Techniken erzeugt wurden

Die Kommission würde gerne Ihre Meinung hören.  Die Konsultation ist eröffnet und jeder kann im Zeitraum zwischen dem 29.04.22 und 22.07.22 seine Meinung unter folgendem Link abgeben. Ihre Beiträge werden bei der weiteren Entwicklung und Feinabstimmung dieser Initiative berücksichtigt. Die EU wird die eingegangenen Beiträge in einem Bericht zusammenfassen und erläutern, wie sie diese berücksichtigt haben. Die eingegangenen Beiträge werden auf der oben angegebenen Website veröffentlicht und müssen daher den Feedback-Regeln entsprechen. Die Antworten der Gesellschaft für Pflanzenbiotechnologie sind unter diesem Link zu finden.

neue studie des bundesamt für naturschutz zu nachweismethoden von genome editing

Weitere Einzelheiten finden Sie unter Aktuelles.

Neuer Podcast mit prof. Gabi Krczal und prof. stefan clemens zum thema genome editing - WieWasWozu?

In den neuen Folgen beantwortet Prof. Gabi Krczal und Prof. Stefan Clemens fragen zu Züchtung, Genome Editing, klassischer Gentechnik, GVO und den Umgang mit Genome Editing. Unbedingt mal reinhören.

Informationsportal Genome Editing in der EU – INFOTHEK

Seit Juni 2021 gibt es das deutschsprachige Informationsportal Genome Editing in der EU – INFOTHEK, dessen Besuch wie an dieser Stelle gerne empfehlen: Ein stetig wachsendes und aktualisiertes Recherchetool für alle Informationssuchenden aus Medien, Politik und Gesellschaft, die sich einen Überblick über Stand und Hintergrund der Diskussion um Neue Genomische Techniken (NGT) verschaffen wollen. Das Angebot von Dialogpartnerinnen und -partnern aus der Wissenschaft ist inklusive.

Die Gemeinsame Forschungsstelle der eu (JRC), hat kürzlich den Bericht "New Genomic Techniques: State-of-the-Art Review" veröffentlicht.

Weitere Einzelheiten finden Sie unter Aktuelles.

Hinweis:

Wussten Sie, dass alle Mitglieder der Gesellschaft im Passwort-geschützen Bereich Protokolle der Vorstandssitzungen und Vorträge vergangener Workshops und Jahrestagungen ansehen können? Unbedingt mal reinsehen!