herzlich willkommen auf den seiten der gesellschaft für pflanzenbiotechnologie e.V.

Folgen Sie der Navigation auf der rechten Seite und erfahren Sie mehr über die Gesellschaft, wie Sie Mitglied werden können, oder geben Sie uns über das Kontaktformular Vorschläge und Tipps. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Hochrangige Online-Veranstaltung zum Thema "Neue Genomtechniken - der Weg zu sicheren und nachhaltigen Innovationen im Agrar- und Lebensmittelsektor" - 29. November 2021

Die Europäische Kommission organisiert eine hochrangige Veranstaltung, um ein Forum für eine transparente und konstruktive Debatte darüber zu bieten, wie die EU einen Rechtsrahmen für Pflanzen entwickeln könnte, die mit bestimmten neuen Genomtechniken (gezielte Mutagenese und Cisgenese) gewonnen wurden, der ein hohes Maß an Sicherheit bietet und gleichzeitig die Vorteile der Innovation nutzt.

In drei Panels wird der Beitrag der neuen Genomtechniken zur Nachhaltigkeit, zur Risikobewertung sowie zur Rückverfolgbarkeit/Kennzeichnung von Produkten, die mit neuen Genomtechniken gewonnen wurden, erörtert.

Link zum Programm und zur Anmeldung.

Informationsportal Genome Editing in der EU – INFOTHEK

Seit Juni 2021 gibt es das deutschsprachige Informationsportal Genome Editing in der EU – INFOTHEK, dessen Besuch wie an dieser Stelle gerne empfehlen: Ein stetig wachsendes und aktualisiertes Recherchetool für alle Informationssuchenden aus Medien, Politik und Gesellschaft, die sich einen Überblick über Stand und Hintergrund der Diskussion um Neue Genomische Techniken (NGT) verschaffen wollen. Das Angebot von Dialogpartnerinnen und -partnern aus der Wissenschaft ist inklusive.

Vorsitzende Frau Prof. Krczal moderierte Session zu genome editing Auf der smartlab onlinemesse

Am 07. und 08. September 2021 fand erstmals die smartLAB connects  statt - ein digitales Event mit einem hochkarätigen Konferenzprogramm.  Im Rahmen der von unserer Vorstandsvorsitzenden moderierten Session mit anschließender Diskussion erläuterten Dr. Tobias Brügmann,Thünen-Institut für Forstgenetik (vTI),  Großhansdorf und Prof. Dr. Christian Jung von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel die Möglichkeiten der Genomeditierung zur Bewältigung zukünftiger Herausforderungen an die Pflanzenzüchtung und veranschaulichten anhand konkreter Projekte entsprechenden Zielsetzungen. Prof. Dr. Klaus-Dieter Jany, Vorsitzender des WGG, legte die Inhalte der EU-Studie zum Genome Editing dar und erörterte die Aussichten auf eine zukünftige Nutzung der Potentiale.

 

Die komplette Session kann hier auf Video nachverfolgt werden.

Neue publikation von vorstandmitglied antje dietz-pfeilstetter

In einem kürzlich in Frontiers in Plant Science erschienenen Paper werden die regulatorischen Grundlagen für eine Anwendung von dsRNA-basierten Pflanzenschutzmitteln in der EU im Vergleich mit den USA dargestellt.

Die Gemeinsame Forschungsstelle der eu (JRC), hat kürzlich den Bericht "New Genomic Techniques: State-of-the-Art Review" veröffentlicht.

Weitere Einzelheiten finden Sie unter Aktuelles.

Aktuelle und zukünftige Marktanwendungen neuer genomischer Techniken

In diesem Bericht wird ein Überblick über die Marktanwendungen neuer genomischer Techniken (NGTs) gegeben. Weitere Einzelheiten finden Sie unter Aktuelles.

Neue gentechnische Verfahren

Eine Studie im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) (Schweiz) fasst die Ergebnisse der Kommerzialisierungspipeline im Bereich Pflanzenzüchtung und deren Lizenzvereinbarungen zusammen. 

Deutsche Forschende begrüßen Einschätzung der EU-Kommission zur Anpassung des europäischen Gentechnikrechts

Unter diesem Titel haben verschiedene Fachgesellschaften eine Stellungnahme/Kommentierung zur Studie der Europäischen Kommission erstellt. Weitere Einzelheiten finden Sie unter Aktuelles.

Einladung zum Workshop Molekulare Züchtungsowie zur Mitgliederversammlung

Die Gesellschaft für Pflanzenbiotechnologie veranstaltet zusammen mit dem Thünen Institut am 06./07. September 2021 einen Online-Workshop zur Molekularen Züchtung. Weitere Einzelheiten finden Sie unter Aktuelles

Wenn Sie oder Ihre Mitarbeiter Interesse haben und sich aktiv in den Workshop einbringen wollen, so bitten wir Sie, einen Beitrag (Vortrag oder Poster) bis zum 20. Juni 2021 über folgenden Link anzumelden :

Genomeditierung für eine nachhaltigere Landwirtschaft in Europa

Der Wissenschaftlerkreis Grüne Gentechnik (Prof. Klaus Jany) hat zusammen mit der AFBV (Association Française des Biotechnologies Végétales) ein Positionspapier zur Regulierung von Genom-editierten Pflanzen im European Scientist veröffentlicht. Die Gesellschaft für Pflanzenbiotechnologie unterstützt diesen Vorschlag.

Hinweis:

Wussten Sie, dass alle Mitglieder der Gesellschaft im Passwort-geschützen Bereich Protokolle der Vorstandssitzungen und Vorträge vergangener Workshops und Jahrestagungen ansehen können? Unbedingt mal reinsehen!